Ob Bäcker/-in, Bonbonmacher/-in oder Süßwarentechnologe/ -technologin: Diese Berufe aus dem Mit Back- und Süßwarenherstellung weisen ein sehr hohes Substituierbarkeitspotenzial auf und lassen sich bereits heute zu 100 Prozent durch Maschinen ersetzen. Einzig Fachverkäufer/-innen im Lebensmittelhandwerk haben mit 40 Prozent der möglichen Automatisierbarkeit ein weitaus geringeres Substituierbarkeitspotenzial.

Zu den betroffenen Berufen in den Bereichen Back-, Konditor-, Süßwarenherstellung mit mittlerem bis hohem Substituierbarkeitspotenzial gehören (Quelle: Job Futuromat):
Back-, Konditor-, Süßwarenherstellung
Bäcker/-in100%
Bonbonmacher/-in100%
Fachkraft für Süßwarentechnik100%
Süßwarentechnologe/-technologin100%
Konditor/-in70%
Süßwarentechniker/-in67%
Eiskonditor/-in50%
Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk40%

Auch Berufe aus den Bereichen Getränke und Genussmittelherstellung lassen sich bis auf den/die Brau- und Getränketechnologe/-technologin mit einem Wert von bis zu 100 Prozent verhältnismäßig einfach durch einen Computer ersetzen.

Zu den betroffenen Berufen in den Bereichen Getränke und Genussmittelherstellung mit mittleren bis hohem Substituierbarkeitspotenzial gehören (Quelle: Job Futuromat):
Getränke, Genussmittelherstellung
Brenner/-in100%
Destillateur/-in100%
Fachkraft für Lebensmitteltechnik100%
Süßwarentechnologe/-technologin100%
Brauer/-in und Mälzer/-in93%
Getränkehersteller/-in92%
Müller/-in (Verfahrenstechnologe/-technologin in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft)92%
Süßmoster/-in92%
Fachkraft für Fruchtsafttechnik90%
Milchtechnologe/-technologin90%
Molkereifachmann/-frau90%
Weinküfer/-in83%
Weintechnologe/-technologin80%
Getränkebetriebsmeister/-in67%
Brau- und Getränketechnologe/-technologin38%

Vor allem Helfer und Fachkräfte in Lebensmittel- und Getränkeberufen müssen sich demnach auf starke berufliche Veränderungen aufgrund des digitalen Wandels am Arbeitsplatz einstellen (sofern dieser nicht schon da ist). Um am digitalen Arbeitsmarkt zu bestehen, sind Aus- und Weiterbildungen im berufseigenen Bereich eine Möglichkeit. Eine weitere ist der Blick in Berufe mit Zukunft und damit in neue berufliche Perspektiven.

Bedrohte Berufe im Bereich Lebensmittel und Getränke

Denn: Arbeitnehmer der Zukunft profitieren von Jobs, die dem digitalen Wandel gewachsen sind. Dazu gehören Berufsfelder wie das Online-Marketing, E-Commerce, Content-Marketing sowie das Augmented und Virtual Reality. Experten in diesen Berufsfeldern sind nicht nur gefragt, sondern auch gefordert, denn die Digitalisierung betrifft jedes Unternehmen und jede Branche. Mitarbeiter, die über entsprechende Skills verfügen, sind in der Lage, die digitalen Geschäftsprozesse und Online-Vertriebswege maßgeblich zu gestalten und somit ein wichtiges Puzzlestück im großen Rad der Digitalisierung in Unternehmen.

So bringen neue berufliche Perspektiven in gefragten digitalen Berufsfeldern auch eine Reihe an Vorteilen mit sich. Wer zeit- und ortsunabhängiger arbeiten kann, ist flexibler in seiner Zeiteinteilung. Wer flexibler ist, kann Familie und Beruf besser vereinbaren. Und gleichzeitig steigen durch neue Qualifizierungen auch die Einkommenschancen.

So verbergen sich hinter der digitalen Herausforderung am Arbeitsplatz auch zahlreiche Chancen für Arbeitnehmer.

Sie sind von einem aussterbenden Beruf betroffen und möchten mehr über Jobs mit Zukunft erfahren?

Jobs mit Zukunft