Brau- und Getränketechnologe/-technologin

Getränke gibt es in rauen Mengen. Alkoholische Getränke und Limonaden werden von Brau- und Getränketechnologen/-technologinnen hergestellt. Die Prozesse, die für die Herstellung notwendig sind, werden allerdings zunehmend von modernen Maschinen ausgeführt. Bedroht die Digitalisierung also diesen Beruf? Wir haben uns dahingehend ein wenig schlau gemacht:

Milchtechnologe/-technologin

Ein Glas frische Milch versetzt einen direkt in das Szenario auf einer riesigen Weide zu stehen, im Hintergrund sieht man die Berge. Doch wie wird die Milch so lange haltbar gemacht, dass man sie problemlos mehrere Tage oder Wochen lagern oder im Supermarkt kaufen kann? Milchtechnologen/-technologinnen sind für diese Arbeitsschritte zuständig. Die Digitalisierung wird allerdings auch in diesem Bereich spürbar und macht die Zukunft des Berufs unsicher. Wir haben uns etwas genauer mit dem Thema beschäftigt:

Weintechnologe/-technologin

Ein Gläschen kalten Weißwein an einem warmen Sommertag oder ein Glas Rotwein beim gemütlichen Zusammensitzen mit Freunden – Das sind die Momente, die man schätzt. Weintechnologen/-technologinnen stellen diese edlen Tropfen her. Da die Digitalisierung weiterhin schnellen Schrittes auf ihren Höhepunkt zusteuert, fragen wir uns, ob dieser Beruf möglicherweise vom Aussterben bedroht ist. Wir haben uns ein wenig genauer mit dem Thema beschäftigt:

Fachkraft für Süßwarentechnik

Süßwaren wie Pralinen, Kuchen und Schokolade kommen zum Vesper eigentlich immer gut an. Die Fachkraft für Süßwarentechnik war ein Berufsbild, das sich mit den verschiedensten Sorten der Leckereien auskannte und sie produzierte. Seit 2014 existiert dieser Beruf nicht mehr, denn er wurde durch den/die Süßwarentechnologen/-technologin ersetzt. Hängt diese Modernisierung mit der Digitalisierung zusammen? Wir haben uns diese ganze Thematik etwas genauer angesehen:

Eiskonditor/-in

Nichts ist im Sommer schöner als ein Eis der Lieblingseisdiele. Aber wer macht dieses köstliche Dessert? Das ist Spezialgebiet von Eiskonditoren/-konditorinnen. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Weiterbildungsberuf, der stark von der Digitalisierung betroffen ist. Wir haben uns genauer angesehen, welche Bereiche und Tätigkeiten besonders gefährdet sind:

Bonbonmacher/-in

Bonbonmacher/-innen waren die kulinarischen Künstler, die die buntesten Süßigkeiten herstellten. Schon seit 1980 gibt es diesen Beruf nicht mehr in der Form.Er wurde durch die Fachkraft für Süßwarentechnologie der Fachrichtung Zuckerwaren ersetzt. Wurden die Inhalte der Ausbildung modernisiert, weil die Digitalisierung schon 1980 weit vorangeschritten ist? Wir haben uns das mal etwas genauer angesehen:

Destillateur/-in

Ein lustiger Abend am Wochenende, an dem nicht nur Bier und Wein getrunken wird, sondern auch der ein oder andere Schnaps über die Theke geht. Als Destillateur/-in ist man für die Herstellung hochprozentiger Spirituosen zuständig. Doch welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf diesen Beruf? Wir haben uns dieses Thema etwas genauer angesehen:

Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Fertiggerichte, die man schnell zubereiten kann, wenn man nach der Spätschicht nach Hause kommt, unglaublichen Hunger hat und gleichzeitig so müde ist, dass man wohl möglich am Herd einschlafen würde. Doch was steckt eigentlich hinter der rettenden Mahlzeit? Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik wirkt man an der Herstellung mit. Jedoch wird die Digitalisierung früher oder später auch diesen Beruf erreichen und manuelle Arbeit durch maschinelle Arbeit ersetzen – wenn es nicht schon geschehen ist. Wir haben uns das Ganze mal etwas genauer angesehen:

Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Orangensaft, Multivitaminsaft, Karottensaft – Als Fachkraft für Fruchtsafttechnik ist man dafür verantwortlich, dass das Saftregal im Lebensmittelladen immer gefüllt ist. Doch Die Digitalisierung schreitet mit großen Schritten voran und hat viele Auswirkungen auf die unterschiedlichsten Berufe. Ist auch dieser Beruf gefährdet? Wir haben uns die Fakten mal ein wenig genauer angesehen:

Brenner/-in

Ein Schnäpschen nach dem Essen mit der Familie – dem einen schmeckt es, dem anderen nicht. Der Prozess hinter diesen Getränken ist aufwendig. Brenner/-innen sind von der Auswahl des Obstes bis zum fertigen Getränk am Prozess beteiligt. Doch auch auf dieses Berufsbild wird die Digitalisierung Auswirkungen haben.
Wir haben uns die Fakten mal etwas genauer angesehen:

Brauer/-in (Mälzer/-in)

Wenn man das Wort „Brauerei“ hört, dann fällt ziemliche vielen wahrscheinlich das Bier ein, das dort gebraut wird. Wer steckt eigentlich hinter dem Getränk, für das Deutschland so bekannt ist? Ein/e Brauer/-in kennt sich bestens mit den verschiedenen Geschmäckern und Reifezeiten aus. Dieses Handwerk wird in der Zukunft jedoch höchstwahrscheinlich ebenso Opfer der Digitalisierung, wie viele andere Berufe. Wir haben uns dieses Thema mal etwas genauer angesehen:

Konditor/-in

Bunte Torten und kleine Pralinen erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Gerade zu den Kaffeezeiten am Wochenende schmücken süße Leckereien so manchen Tisch. Aber wer steckt eigentlich hinter der liebevollen Dekoration und dem süßen Geschmack? Die Konditoren/Konditorinnen. Aber auch hier spielt die Digitalisierung eine zunehmend größere Rolle. Wir haben uns mal angesehen, was typische Aufgaben von Konditoren/Konditorinnen sind und welche davon von der Digitalisierung betroffen sind:

Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk

Frische und hübsch verzierte Desserts und Backwaren oder gutes, saftiges Bio-Fleisch – Fachverkäufer/-innen im Lebensmittelhandwerk bringen die beliebten Waren an den Mann. Doch wie verhält es sich mit diesem Beruf in der Zukunft? Welche Bereiche dieses Berufsbildes sind besonders stark betroffen? Wir haben uns mal ein wenig schlau gemacht:

Süßwarentechnologe/-technologin

Man steht im Laden vor dem Süßwarenregal und kann sich nicht entscheiden – Unzählige Variationen, von Schokolade bis Gummibärchen, in den unterschiedlichsten Farben und Geschmacksrichtungen.
Süßwarentechnologen/-technologinnen, oder die ältere Bezeichnung „Fachkraft für Süßwarentechnik“ sind dafür zuständig, diese Leckereien herzustellen. Die Digitalisierung jedoch macht auch diesem Beruf einen Strich durch die Rechnung, denn er ist gefährdet. Wir haben uns das Ganze mal ein wenig genauer angesehen:

Bäcker/-in

Der frische Duft, wenn man Sonntagmorgen zum Bäcker geht und Brötchen holt, er steigt einem förmlich allein beim Lesen der Worte schon in die Nase. Hinter diesem Duft steckt jedoch eine schweißtreibende Arbeit. Bäcker/-innen stehen meist Stunden, bevor sie ihre Brötchen später verkaufen, auf und bereiten diese zu. Doch wie steht es um diesen Beruf und welche Auswirkungen wird die Digitalisierung darauf haben? Wir haben uns das Berufsbild mal etwas genauer angesehen: