Professionelle Buchhalter/-innen werden in nahezu jedem Unternehmen, egal ob groß oder klein, benötigt, um Finanzen zu verwalten und wichtige Kennzahlen mit Hilfe von Bilanzen zu steuern. Doch wie schaut die Zukunft dieses Berufsbildes aus? Wir haben uns dazu ein wenig genauer belesen:

Dauer und Anforderungen

Bei diesem Beruf handelt es sich um eine Weiterbildung. Die Ausbildungszeit umfasst 2-15 Monate und kann sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit oder als Fernstudium absolviert werden. Für diese Weiterbildung sind, neben einer abgeschlossenen Ausbildung im kaufmännischen Bereich, auch andere Voraussetzungen notwendig:

  • Arithmetische Fähigkeiten
  • Sorgfalt
  • Organisationstalent
  • gutes Gedächtnis

Was sind typische Aufgaben und Einsatzgebiete von Buchhaltern/-halterinnen?

Keine Branche und kein Unternehmen kann die Finanzen ohne die Hilfe einer/eines Buchhalter/-in verwalten. Ein/e Buchhalter/-in spielt eine wesentliche Rolle bei der Führung eines Unternehmens. Sie halten die Finanzunterlagen Ihres Unternehmens auf dem neuesten Stand und helfen so dabei, alle wichtigen Geschehnisse im Blick zu behalten.
Die Hauptaufgabe des/der Buchhalters/-halterin ist es, Buchhaltungsaufgaben zu verwalten und die Finanzberichte des Unternehmens zu bearbeiten. Sie prüfen Zahlungseingänge, erstellen Rechnungen und analysieren, steuern und überwachen den Finanzprozess, um sicherzustellen, dass die Aufgaben im Finanz- und Rechnungswesen verantwortungsvoll erledigt werden.
Ein/e Buchhalter/-in kann in allen Branchen eingesetzt werden. Der Bedarf an einem/einer Buchhalter/-in ist in fast allen Wirtschaftszweigen vorhanden.

Wie hoch ist das jährliche Bruttogehalt eines/einer Buchhalters/-halterin?

Das durchschnittliche Jahreseinkommen, das ein/e Buchhalter/-in verdienen kann, liegt bei etwa 43.000€ brutto. Diese Summe ist jedoch abhängig von der Erfahrung, die eine Person in diesem Bereich hat und von dem Unternehmen, in dem sie arbeitet. Daher kann der Betrag niedriger, aber auch höher ausfallen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach Abschluss der Ausbildung gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen die Karriere weiter vorangetrieben werden kann. Ein Studium der Richtung Betriebswirtschaftslehre oder des Finanz- und Rechnungswesens sind dabei wie gemacht für die Interessen eines/einer Buchhalters/-halterin.

Buchhalter/-in – Ein bedrohter Beruf?

Die Welle der Digitalisierung hat in nahezu jeder Branche Auswirkungen. Auch der Job des/der Buchhalters/-halterin scheint einer der betroffenen zu sein. Dies spiegelt sich auch in den Zahlen wider. Laut Job-Futuromat besteht eine 100%ige Automatisierbarkeit. Das heißt, dass alle Tätigkeiten, die typisch für diesen Beruf sind, in Zukunft von modernen Technologien und Programmen ausgeführt werden können.

Bei diesen Tätigkeiten handelt es sich um folgende:

  • Bilanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Handelsrecht
  • Jahresabschluss
  • Buchführung, Buchhaltung
  • Zahlungsverkehr
  • Steuerrecht

Welche Jobs haben eine Zukunft

Die Digitalisierung und die rasante Automatisierung der gesamten Welt stellen den Arbeitsmarkt vor große Herausforderungen. Es gilt, die bedrohten Berufe schleichend zu modernisieren und gleichzeitig Jobs mit Zukunft in der Gesellschaft populärer zu machen. Die Liste der aussterbenden Berufe ist unendlich lang. Bei diesen Jobs handelt es sich zum Beispiel um den Bereich Online und Content Marketing. Aber auch E-Commerce spielt unter dem Einfluss der Digitalisierung eine wachsende Rolle. So haben inzwischen auch kleine Händler ihren eigenen Online Shop.

Unsere Kurse

Die aktuelle Lage erfordert die Ausbildung qualifizierten Personals für die neuen Bereiche. Wir bieten Ihnen dafür Onlinekurse an, die nicht nur zukunftsorientiert sind, sondern auch vollkommen ortsunabhängig und flexibel durchgeführt werden können. Außerdem erhalten Sie einen lebenslangen Zugriff auf die Lerninhalte.
Zu guter Letzt erhalten Sie dann ein anerkanntes IHK-Zertifikat, mit welchem sich Ihnen attraktive Karrierechancen eröffnen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir beraten Sie gerne persönlich!

Ihre Anfrage