Bei diesem Beruf handelt es sich um eine Weiterbildung. Doch auch Weiterbildungen können von der Digitalisierung betroffen sein. Dieser Beruf bringt das Arbeiten am Computer mit sich. Heißt das, dass es Finanzbuchhalter/-innen in naher Zukunft in der Form nicht mehr geben wird? Wir haben uns dazu etwas schlau gemacht.

Die Weiterbildung als Finanzbuchhalter/-in

Die Zeitspanne, in der die Weiterbildung absolviert werden kann, liegt bei drei bis zwölf Monaten. Das kommt zum einen auf den jeweiligen Anbieter und zum anderen auf die wöchentlich investierte Zeit an. Es gibt hier also deutliche Unterschiede. Grundsätzlich kann dabei gewählt werden, ob die Qualifizierung in Voll- oder Teilzeit absolviert werden soll. Die Teilzeitvariante gibt Teilnehmern die Möglichkeit, nebenbei noch zu arbeiten. Das ist bei der Vollzeitausbildung nicht möglich.

Die meisten Anbieter nutzen jedoch das Teilzeitmodell. Neben dem Job und der Familie heißt es für einige Wochen auch in den Abendstunden lernen, damit die Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen werden kann. Die Kosten für die Fortbildung müssen in der Regel selbst getragen werden., ebenso die Prüfungs- und Materialkosten.

Typische Tätigkeiten

In erster Linie interessieren sich Finanzbuchhalter/-innen für Zahlen und Gesetze. Kenntnisse im Bereich Handels- und Steuerrecht sind absolut notwendig und kommen im Arbeitsalltag immer wieder vor. Grundlegenden Aufgaben sind zum Beispiel die Bearbeitung des Zahlungsverkehrs oder auch die Durchführung von Debitorenbuchrechnung. Statistiken und Auswertungen werden erstellt und müssen überwacht werden. Außerdem sind Finanzbuchhalter/-innen das durchführende Organ im Mahnwesen, bei Rechnungsprüfungen und Verbuchungen.

Das komplexe Aufgabengebiet hört an diesem Punkt jedoch nicht auf. Monats- oder auch Quartalsabschlüsse stehen ebenso auf der Liste der Aufgaben wie zum Beispiel das Erstellen oder Mitwirken bei Jahresabschlüssen. Die enge Zusammenarbeit mit den Steuerberatern/-beraterinnen und Wirtschaftsprüfern/-prüferinnen stellt in vielen Unternehmen ebenfalls eine Aufgabe von Finanzbuchhaltern/-halterinnen dar.

Bruttojahresgehalt

Ausschlaggebend für das jährliche Einkommen ist nicht nur die Berufserfahrung, sondern auch Qualifikationen, die mitgebracht werden, spielen eine große Rolle. Das Einstiegsgehalt beläuft sich aktuell auf rund 37.700€ brutto jährlich. Dies kann nach ein paar Jahren der Praxiserfahrung auf bis zu  57.000€ brutto steigen.

Finanzbuchhalter/-in – Ein bedrohter Beruf?

Die Arbeit im Berufsfeld Finanzbuchhalter/-in erfolgt in der Regel am Computer. Sie haben kaum Kundenkontakt und arbeiten im Prinzip einzig und allein für das Unternehmen. Das ist einer der Gründe, warum gerade dieser Beruf sehr stark von der Digitalisierung betroffen ist. Berufe, die kaum Menschenkontakt fordern, können zu einem großen Teil automatisiert werden. Die Arbeitskraft vor dem Computer ist somit auch heute schon in vielen Fällen ersetzbar.

Diese Tätigkeiten können früher oder später der Digitalisierung zum Opfer fallen (Quelle: job-futuromat.iab.de):

  • Buchführung, Buchhaltung
  • Finanzbuchhaltung
  • Zahlungsverkehr
  • Berichtswesen
  • Steuerrecht
  • Jahresabschluss
  • Rechnungslegung nach HGB

Jobs mit Zukunft

Der Computer und auch das Internet nehmen einen immer höheren Stellenwert in unserem Leben ein. Dabei spielt es keine Rolle, ob im privaten oder beruflichen Leben. Der digitale Weg hat sich in den letzten Jahren stark etabliert und breitet sich immer mehr aus. Das ist jedoch in keinem Fall negativ zu sehen, sondern öffnet neue Türen.  Und eben diese Chance kann zum eigenen Vorteil genutzt werden. Jobs mit Zukunft können dabei sowohl im Bereich des Online Marketing als auch im E-Commerce oder im Content Marketing angesiedelt sein. Sie bieten eine gewisse Sicherheit für die Zukunft und lassen sich gut mit der Familie vereinbaren. Die Arbeit in diesen Berufen ist nicht zwingend an einen Arbeitsplatz gebunden (abhängig vom Arbeitgeber) und kann zum Beispiel theoretisch auch von zu Hause aus erfüllt werden.

Mit unseren Kursen zum Job mit Zukunft

Machen Sie Ihr Interesse zu Ihrem Beruf. Ganz egal, welche Ausbildung Sie bisher haben oder welche berufliche Laufbahn Sie verfolgt haben. Mit unseren Kursen können Sie die Karriereleiter noch weiter nach oben klettern. In vielen spannenden Modulen vermitteln unsere branchenerfahrenen Dozenten die Inhalte in Form von Live-Vorlesungen. So haben Sie die Möglichkeit vollkommen zeitflexibel und orstunabhängig teilzunehmen.

Sie sind neugierig geworden?

Gern beraten wir Sie persönlich! Füllen Sie dazu einfach das untenstehende Kontaktformular aus.

Ihre Anfrage