In diesem Beruf darf man keine Scheu vor Pelzen oder Fellen haben. Der/die Kürschner/-in bearbeitet diese verarbeitet sie zu Kleidungsstücken. Häufig handelt es sich hierbei nicht um eine Massenproduktion, sondern eher um ein Einzelstück. Absprachen mit dem Kunden und damit auch der Kontakt mit Menschen ist in diesem handwerklichen Beruf also nicht selten. Doch welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf dieses Berufsbild?

Ausbildungsinhalte im Berufsfeld Kürschner/-in

Während der dreijährigen Ausbildung werden Themenfelder wie Pelz- und Fellarten sowie die Be- und Verarbeitung dieser behandelt. Dabei handelt es sich um eine duale Ausbildung, die in der Berufsschule und im Betrieb stattfindet. Zu Beginn sollten jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein:

• Geduld und Sorgfalt
• Kreativität
• Grundlagen in der Technik

Das Interesse am Rohstoff sollten natürlich ebenfalls vorhanden sein. Für den schulischen Teil ist es hilfreich, wenn die Noten in den Fächern Mathe, Technik und auch Biologie im oberen Bereich liegen. Sobald diese Grundvoraussetzungen erfüllt sind, steht dem guten Start und dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung nichts mehr im Wege.

Tätigkeiten und Einsatzbereiche im Beruf Kürschner/-in

Pelzmäntel werden oft über viele Jahrzehnte getragen. Sie sind eher ein Schmuckstück als ein Kleidungsstück und müssen daher auch mit der größtmöglichen Sorgfalt hergestellt werden. In diesem Beruf ist die Genauigkeit bereits beim Zuschneiden der Felle nötig. Es handelt sich um ein Naturprodukt, da sollte der Verschnitt verschwindend gering sein. An dieser Stelle ist logisches Denken und auch Kreativität gefragt.

Natürlich wird hier auch Fingerspitzengefühl benötigt – nicht nur beim Zuschneiden, sondern auch beim Vernähen und während der weiteren Schritte in der Herstellung. Alles muss genau und vor allem von hoher Qualität sein. Da es sich um Einzelstücke handelt, haben Kürschner/-innen außerdem einen engen Kontakt zum Kunden. Von der ersten Beratung über unterschiedliche Termine zur Anprobe bis zum Verkauf gehen Sie immer wieder auf Ihren Kunden und deren Wünsche ein.

Durchschnittliches Jahresgehalt

Pelze und Felle sind nicht nur im Verkauf recht wertvoll. Die Preise für den Einkauf und auch für das spätere Produkt liegen im oberen Preissegment. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 51.100€ brutto wird dieser Ausbildungsberuf recht gut bezahlt.

Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Kürschner/-in

Auf den ersten Blick scheinen nicht viele Möglichkeiten der Weiterbildung in diesem Berufsfeld vorhanden zu sein. Der Schein trügt jedoch. Mit der Weiterbildung als Meister/-in gesellt sich zum handwerklichen Wissen auch die buchhalterische Grundlage. Als Meister/-in kann sich dann sogar selbstständig gemacht werden. Vielleicht sollen in Zukunft nicht mehr Felle und Pelze im Vordergrund der Arbeit stehen, sondern lieber die Mode an sich? Mit dem Erhalt der Hochschulzugangsberechtigung kann sogar ein Studium in Richtung Modedesign absolviert werden.

Kürschner/-in – Ein bedrohter Beruf?

Felle und Pelze werden bereits seit vielen Jahrtausenden von Menschen als Kleidung verwendet. Was damals noch nützlich war, dient heute immer mehr als ein Statussymbol. Der Tierschutz und die Umwelt bekamen in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit, was zusätzlich zur Digitalisierung den Beruf bedroht. Für die Bearbeitung und Verarbeitung werden zunehmend mehr Maschinen eingesetzt. Dies hat zur Folge, dass einige Bereiche in naher Zukunft automatisiert werden können (Quelle: job-futuromat.iab.de):

• Nähen
• Zuschneiden
• Schnitttechnik
• Verarbeitung
• Materialkunde
• Anfertigen von Musterstücken
• Kalkulation
• Pelzpflege und Aufbewahrung

Welcher Job hat Zukunft?

Betrachten Sie einmal den Arbeitsmarkt in den letzten Jahrzehnten, dann werden Sie feststellen, dass der Wandel ständig präsent ist. Der einfache Kfz-Mechaniker ist heute in der Form wie vor 20 Jahren auch nicht mehr vorhanden. Die Digitalisierung greift in immer mehr Prozesse ein und schafft hier eine Optimierung und Modernisierung. Nutzen Sie diesen Umstand und optimieren Sie Ihren Beruf ebenfalls. Schauen Sie in die Zukunft und schaffen Sie sich heute schon ein sicheres Standbein in den Bereichen, die eine Zukunft haben. Einer dieser Bereiche ist das Online Marketing. Gerade Social Media ist mit tagtäglichen neuen Trends weiterhin auf dem Vormarsch. Kaum ein Unternehmen hat noch die Chance ohne Online Marketing im harten Wettbewerb zu überleben.

Unsere Kurse bieten Ihnen die Sicherheit

Wir machen uns die Digitalisierung zum Vorteil und haben das Potenzial der Digitalisierung erkannt. Wir haben eine Reihe von Weiterbildungskursen entwickelt, mit denen Sie fit in die Zukunft starten können. Ein großer Vorteil ist, dass unsere Kurse online stattfinden. Sie können Ihren gewohnten Beruf also weiterhin ausüben und sich berufsbegleitend weiterbilden.
Der Kurs endet mit einer Prüfung. Sollten Sie diese Prüfung erfolgreich bestehen, erhalten Sie ein anerkanntes IHK-Zertifikat.

Sie habe weitere Fragen?

Gern beraten wir Sie zu Ihrem Wunschkurs persönlich!

Ihre Anfrage