Diese riesigen Mähdrescher, die in der Erntezeit sowohl auf den Straßen als auch auf den Feldern fahren, sind imposante Maschinen. Als Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in hat man tagtäglich mit diesen und vielen anderen Maschinen zu tun. Doch wird die Digitalisierung dieses Berufsbild bald verdrängen? Wir haben uns das mal genauer angesehen:

Ausbildung und Anforderungen

Die Ausbildungszeit für Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in beträgt 3½ Jahre. Das durchschnittliche Gehalt, das die Azubis während dieser Zeit verdienen können, kann ganz unterschiedlich sein: zwischen 500€ und 1400€. Dabei sollten einige Voraussetzungen beachtet werden:

  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
  • handwerkliches Geschick
  • Auge-Hand-Koordination
  • technisches Verständnis
  • Mathematikkenntnisse

Tätigkeiten und Einsatzbereiche eines/einer Land- und Baumaschinenmechatronikers/-in

Nach Abschluss der Ausbildung haben Land- und Baumaschinenmechatroniker/-innen verschiedenste Aufgaben. Sie reparieren zum Beispiel die Fahrzeuge und Maschinen. Dafür lesen sie die Fehler mit Hilfe einer Software und Handbüchern aus. Nach der Reparatur müssen die Fahrzeuge natürliche wieder zurück zum Kunden. Für diesen Vorgang verladen Land- und Baumaschinenmechatroniker/-innen die Maschinen und setzen sie selbst beim Kunden wieder ab. Auch die Beratung der Kunden spielt eine große Rolle im Aufgabenfeld. Auch kleinere Maschinen benötigen eine Einweisung für den sicheren Gebrauch. Sollten nach Reparaturen und Wartungen neue Funktionen vorhanden sein, dann ist es ihre Aufgabe, den Kunden diese mitzuteilen und zu erklären.
Land- und Baumaschinenmechatroniker/-innen arbeiten bei Herstellern land- und forstwirtschaftlicher Maschinen und Fahrzeuge oder in Reparaturwerkstätten. Ihre Arbeit verrichten sie dabei in Werkhallen oder aber vor Ort beim Kunden.

Bruttojahreseinkommen der Land- und Baumaschinenmechatroniker/-innen

Das Bruttojahreseinkommen der Arbeitnehmer/-innen in diesem Beruf beträgt 35.000€ brutto. Diese Summe kann jedoch, abhängig von Faktoren wie Berufserfahrung und Unternehmensgröße, auch höher oder geringer ausfallen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Sollte nach der Ausbildung der Wissensdurst noch nicht gestillt sein, dann kann die Weiterbildung zum/zur Techniker/-in in den Bereichen Kraftfahrzeugtechnik oder Maschinentechnik absolviert werden. Ab diesem Zeitpunkt gehören Führungsaufgaben mit zum Alltag.
Mit der Prüfung als Meister/-in kann dann das betriebswirtschaftliche Wissen vertieft werden und Aufgaben im Controllingbereich übernommen werden.

Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in – Ein bedrohter Beruf?

Laut Job-Futoromat liegt die Automatisierbarkeit dieses Berufs bei 67%. Diese Rate ist noch relativ gering, kann allerdings in den nächsten Jahren stark ansteigen. Die Digitalisierung schreitet stetig voran und bringt immer neue Technologien mit sich. Ob dann dieses Berufsbild vollkommen aussterben wird, ist unklar. Klar ist jedoch, dass viele Tätigkeiten nicht mehr mit manueller Arbeit erledigt werden und deshalb wegfallen. Dafür werden allerdings auch neue Aufgaben im Zuge der Digitalisierung hinzukommen.

Momentan sind 4 von 6 der typischen Tätigkeiten besonders stark von der Digitalisierung betroffen:

  • Agrartechnik, Landmaschinentechnik
  • Fahrzeugdiagnose
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Baumaschinensachkunde

Jobs mit Zukunft

Durch die moderne und fortschrittliche Technologie sind viele Berufe vom Aussterben bedroht, da viele Teilbereiche automatisiert werden können. Die Liste dieser Berufe ist lang. Die Weiterentwicklung von Technologie und künstlicher Intelligenz bringt jedoch auch einige Vorteile mit sich. So entstehen vollkommen neue Jobs, die den Arbeitsmarkt bereichern. Eine besonders große Nachfrage hat dabei die Online-Branche in den letzten Jahren bekommen. Diese Branche ist zukunftsorientiert und flexibel.
Genau aus diesem Grund ist es an der Zeit, geschultes Personal einzusetzen, denn neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt verlangen natürlich nach Fachpersonal.

Unsere Kurse

Aus diesem Grund haben wir ein Weiterbildungsangebot entwickelt, mit welchem wir Sie auf Ihrem Weg in die Zukunft begleiten wollen. Unsere branchenerfahrenen Dozenten vermitteln in Live-Vorlesungen die praxisnahen Inhalte. So haben Sie die Möglichkeit, sich berufsbegleitend, bequem von zu Hause aus, weiterzubilden.
Nachdem Sie Ihren Kurs erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten Sie ein anerkanntes IHK-Zertifikat, mit welchem sich Ihnen attraktive Karrierechancen eröffnen.

Sie sind neugierig geworden?

Gern beraten wir Sie persönlich!

Ihre Anfrage